Tour durch Zentralkasachstan (10 Tage)

February 5, 2013
Alle Touren | Ökotourismus | Kulturelle Untersuchung | Wir laden Sie zu einer Reise ein, von den höchsten in Zentralkasachstan Kyzylarai Berge und einzigartigem in seiner Schönheit Bektau-Ata Pluton zu dem Boden des alten Meteoritenkraters Schunak und des Balkhasch Sees, der so groß ist, dass man auf jedem Globus sehen kann…

Reiseroute: Karaganda Gebiet (Kasachstan) 

Saison: Mai – Oktober

 

 

 

REISEVERLAUF 

Tag 1. Karaganda - Aktogai - Schabanbaj Bi 

Abfahrt von Karaganda nach Aktogai Dorf (250 km, 4 Stunden), Besuch des Schabanbaj Bi Museums auf dem Weg. Schabanbaj Bi war ein berühmter Richter in der kasachischen Steppe und Haupt des Stammes. Mittagessen und Besuch des archäologischen und ethnographischen Museums in Aktogai. Transfer vom Aktogai zum Schabanbaj Bi Dorf (40 km, 45 min). Aufenthalt im Gasthaus, Tee. Freizeit, Besuch des Museums in der lokalen Schule. Abendessen. Übernachtung im Schabanbaj Bi Dorf.

Tag 2. Schabanbaj Bi - Akschkol - Karatal Überwintern - Schabanbaj Bi 

Frühstück im Gasthaus. Pferdreise (oder Autofahrt, wunschgemäß) aus Schabanbaj Bi zu Akschkol (18 km, 2,5 Stunden), Besuch der Steinstatuen (Balbals) der türkischen Zeit auf dem Weg. Wanderung rund um die Begazy - Nekropole der Spätbronzezeit, die die wichtigste archäologische Entdeckung auf dem Gebiet von Zentralkasachstan ist und mehr als 3000 Jahre zählt. Besuch der Reste von antiken Dörfern und Minen. Mittagessen im Akschkol Dorf. Wanderung durch die umliegenden Berge. Reise vom Akschkol Dorf zum Karatal Überwintern, dessen Gastgeber Kumys produzieren - ein fermentiertes Milchprodukt aus Stutenmilch. Demonstration von Melken der Stuten und Kostprobe des Kumys. Rückfahrt zum Schabanbaj Bi. Abendessen. Übernachtung im Schabanbaj Bi Dorf.

Tag 3. Schabanbaj Bi - Shaban Überwintern - Schabanbaj Bi 

Frühstück im Gasthaus. Transfer vom Schabanbaj Bi zum Shaban Überwintern  (40 km, 1,5 Stunden). Aufstieg auf die Aksoran Spitze (3 Stunden, Höhenaufstieg - ca. 600 m) - der höchste Punkt der Sary Arka, von der Übersicht 120 km in die Ferne erreicht. Feldmittagessen auf der Spitze des Berges. Abstieg vom Aksoran Gipfel auf die Waldwiese am Auliye Berg (3 Stunden). Erholung an der Quelle, Sammeln der Pilze und Beeren. Die Beobachtung der heiligen Höhle von Auliye. Rückfahrt zu Schabanbaj Bi (7 km, 20 min). Abendessen. Übernachtung im Schabanbaj Bi Dorf.

Tag 4. Schabanbaj Bi - Sona - Tesiktas - Besbatyr Gewässer - Schabanbaj Bi 

Frühstück im Gasthaus. Reise von Schabanbaj Bi zu Sona (Zhaman Kyzylarai Berge, 30 km, 1,5 Stunden). Die Beobachtung des einzelnen Steindenkmals der türkischen Zeit. Transfer von Sona zu Tesiktas (20 km, 1 Stunde). Besuch der Tesiktas-Natursteinbildung der ungewöhnlichen Form. Transfer vom Tesiktas zum Besbatyr Gewässer (23 km, 1 Stunde). Mittagessen auf dem Feld, Beobachtung der Vögel, Ausflug in die Ruinen der Mausoleen von der jungar-kasachischen Kriegszeiten (XVIII Jahrhundert). Rückfahrt zu Schabanbaj Bi (23 km, 1 Stunde). Besuch der Werkstatt für die Herstellung des Filzes. Abendessen. Übernachtung im Schabanbaj Bi Dorf.

Tag 5. Schabanbaj Bi - Zheltau Berge - Schabanbaj Bi 

Frühstück im Gasthaus. Reise von Schabanbaj Bi zu Zheltau Bergen (45 km, 2 Stunden), Besuch der Steinstatuen in Zhinishke auf dem Weg. Automobilausflug in Zheltau Bergen (ca. 25 km): Felsritzungen, das Grab von Alihan Bukeykhanov - Vorsitzender der ersten Regierung der kasachischen Republik - Alasch (1917). Rückfahrt zu Schabanbaj Bi. Spätes Mittagessen. Freie Zeit. Abendessen. Übernachtung im Schabanbaj Bi Dorf.

Tag 6. Schabanbaj Bi - Bektau-Ata

Frühstück im Gasthaus. Reise von Schabanbaj Bi zu der Bergkette Bektau-Ata (110 km, 3 Stunden) entlang der unbefestigten Landstraße, die zwischen malerischen Hügeln wenden sich. Einstellen eines Lagers im Wald am Fuße des Bektau-Ata Plutons.  
Bektau-Ata Gebirgskette ist nicht sehr ausgedehnt (4.000 ha), aber sie ist mit unterschiedliche Felsen und Schluchten geschmückt. Tausendjährige Verwitterungsprozesse haben hier Kunstwerk hervorbracht - bizarre Felsen in verschiedenen Formen, die vor allem von Fotografen geliebt sind. Rosige Granitabhänge der Bergoase sehen magisch in den Strahlen der untergehenden Sonne, oder vom dunklen Hintergrund der Gewitterwolken aus. Bektau-Ata ist eigentlich ein Pluton, das heißt nicht ausgebrochener Vulkan in den Worten der Geologen. Dutzende Kilometer von Rissen mit erstarrter vulkanischer Lava, die in den Berg für viele Kilometer lang eindringet, geben Vorstellung über das Maß der geologischen Prozesse, die vor Millionen Jahren stattfanden. Auf einem Hang des Bergmassivs gibt es eine legendäre Höhle mit gesunder Wasserquelle, wie die Leute sagen. Man nimmt allgemein an, dass die alten Türken hier der Umai opfern – der Göttin der Fruchtbarkeit und des Familienhauses. Bektau -Ata Schlucht unterscheidet sich von der umliegenden Steppe durch seine Flora. Hier wachsen Hunderte von Pflanzen, von denen 45 sind selten, und 8 sind in der roten Liste. Mittagessen auf dem Feld. Wanderung auf dem Berghang, Besuch der heiligen Höhle und Aufstieg auf Gipfel (1214 Meter über dem Meeresspiegel, 5 Stunden in beide Richtungen, ca. 600 Meter Höhenaufstieg)  
Abstieg zur Lager, Abendessen, Übernachtung in den Zelten.

Tag 7. Bektau-Ata - Balkhasch See

Frühstück und Ausbau des Lagers. Reise von Bektau-Ata zur Tulpar Erholungszone (an der Küste von Süßwasserteil des Balkhasch Sees, 100 km, 2 Stunden). Besuch der Balkhasch Stadt auf dem Weg. Aufenthalt. Mittagessen. Freie Zeit zum Schwimmen und Sonnenbaden (Kieselstrand). Abendessen. Übernachtung in Tulpar Erholungszone.  
Balkhasch See ist der dreizehnte größte See in der Welt. Trotz der jahrelangen Studie, der See ist noch weißen Fleck und erstaunt die Wissenschaftler mit seiner Einzigartigkeit und Geheimnisvoll. Balkhasch See hat Bumerang Form. Seine Länge ist über 600 km und die maximale Breite - 70 km. Wie alle flachen Seen ist seine Tiefe klein, und beträgt durchschnittlich etwa 5 Meter, maximal - 26 Meter. Existenz von Süßwassersee Balkhasch ohne Abfluss, in der Wüste mit einem trockenen Klima und sehr wenigem Niederschlag - ist ein geografisches Paradox. Aber die Haupteinzigartigkeit des Sees, dass westlicher Teil – ist fließend und frisch, und der östliche Teil - geschlossen und salzig, deshalb sind sogar die Fische in verschiedenen Teilen des Sees unterschiedlich

Tag 8. Balkhasch Stadt und Balkhasch See 

Frühstück. Reise von Tulpar Erholungszone zur Balkhasch Stadt (25 km, 30 min). Ganztagesausflug auf dem Balkhasch See auf Motorboot, Besuch der Vogelinsel auf dem Weg und der Straße von Uzynaral - ein Ort, wo frisch und salzig Teile des Sees treffen. Mittagessen auf der Vogelinsel. Rückfahrt zur Balkhasch Stadt und weiter nach Tulpar Erholungszone (25 km, 30 min). Abendessen. Übernachtung in Tulpar Erholungszone.

Tag 9. Balkhasch See - Schunak 

Frühes Frühstück. Transfer von Tulpar Erholungszone zum Meteoritenkrater Schunak (210 km, 6 Stunden). Einstellung des Lagers und Mittagessen auf dem Feld. Wanderung in Kraterwall bis optimalen Aussichtspunkt des Kraters, dessen Durchmesser 2,5-mal größer als der berühmteste in Arizona. Photos. Rückkehr in Lager. Abendessen und Übernachtung in den Zelten.

Tag 10. Schunak - Agadyr - Karaganda 

Frühstück. Transfer von Schunak durch Agadyr Dorf zur Stadt Karaganda (400 km, 7 Stunden). Mittagessen unterwegs in einem lokalen Café oder auf dem Feld. Ankunft in Karaganda. Abschiedsessen. 

Reisepreis pro Person: 1523 EUR, falls die Gruppe aus 2 Personen besteht

Für die Gruppen gewähren wir Rabatte

Im Reisepreis EINGESCHLOSSEN:  

1. Aufenthalt im Gasthaus in Schabanbaj Bi  
2. Aufenthalt in Tulpar Erholungszone  
3. Ausrüstung für die Übernachtung in Zelten  
4. Transfer laut Programm in komfortablen Mini-Van  
5. Leistungen des Englisch sprechenden Führers und Exkursionen laut Programm  
6. Ökologische Gebühren und Eintrittspreise laut Programm  
7. Vermietung von Motorboot am See Balkhash  
8 . Verpflegung laut Programm

Im Reisepreis NICHT EINGESCHLOSSEN: 

1. Zusätzliche Aufenthalt in Karaganda vor/nach der Tour  
2. Transfers vom/zum Flughafen Karaganda, falls es erforderlich sein wird  
3. Verpflegung, die nicht im Programm ist und/oder in der Reisepreis nicht angegeben  
4. Hilfe mit Visa und Registrierung auf dem Territorium von Kasachstan, falls es erforderlich sein wird  
5. Persönliche Ausgaben und andere Ausgaben, die im Programm nicht angegeben

ANMERKUNG: 

Wir empfehlen Sie, einen Tag im Falle von höherer Gewalt Situationen in Reserve haben (plötzliche Änderung der Wetterbedingungen, Bruch des Transports etc.)

    Kasachstan Karte

    KZ map

    Kalender

    « November 2017 »
    Mon Di Mit Don Fr Sa Son
        1 2 3 4 5
    6 7 8 9 10 11 12
    13 14 15 16 17 18 19
    20 21 22 23 24 25 26
    27 28 29 30      

    Kontakte in Almaty

    Baitursynowstraße 113 Astana InterHotel, 2 Etage, Almaty 050022  +7 (727) 2-900-777
    +7 (727) 3-173-666
    +7 (727) 3-282-746
             info @ city-tour.kz
             Mo - Fr: 09:00 - 18:00

    Kontakte in Astana

    Syganakstraße 29 Business-Zentrum "Euro-Center", Block A, 15 Etage, Astana 010000
    +7 (7172) 78-41-81        
    +7 (7172) 28-04-88
             astana @ city-tour.kz
             Mo - Fr: 09:00 - 18:00

    Soziale Netzwerke

    Facebook-logo-PSD

     

     

    twitter logo

     

     

    20130504152848Instagram logo

     

     
       you-tube-vector-logo

    Newsletter

    Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail Newsletter und wir werden Sie regelmäßig über Angebote und Aktionen informieren! ___________________________

    Яндекс.Метрика